CV

Menga Dolf, Teilerrüfeweg 14, 7304 Maienfeld

menga.dolf@bluewin.ch

 

Seit 1989 tätig als Bildende Künstlerin

versch. Lehraufträge

seit 2005 Dozentin für Fachdidaktik Bildnerisches Gestalten, Pädagogische Hochschule Graubünden 

 

Biographische Angaben:

*1963                      Kindheit in Maienfeld
1985                       Vorkurs, ZHdK
1986 – 89                  Schule für Gestaltung Luzern       1990                       Parisaufenthalt, Stipendium GSMBA GR, Cité des Arts
                           Förderungspreis der Bündner Regierung
1991                       Stipendium GSMBA CH,Aufenthalt Cité des Arts, Paris
1992                       Förderungsbeitrag Jubiläumsstiftung UBS
1993 – 94                  Parisaufenthalt, rue Moret, rue Victor Letalle
1995                       Italienaufenthalt, Maremma, (Katalog "a corpo a  (                          corpo")
1997 – 2000                Studiengang Theorie d. Gestaltung und Kunst, ZHdK 2000                       Werkstipendium für Bildende Kunst, Kanton Graubünden
2001                       Anerkennungspreis der Stadt Chur
2002                       Gastaufenthalt am Schweizerinstitut in Rom

2013                       Anerkennungspreis der Bündner Regierung

 

Einzelausstellungen: (Auswahl)

1990     – "Buschwerke", Galerie Studio 10, Chur, mit Markus Casanova
         –  Galerie cheval du sable, Paris
1991     – "200 Tagebuchblätter", Galaria Fravi, Domat Ems
1992     – "Gouachen", Bündner Kunstmuseum, Chur 
1993     – "Pied à terre",CCS Paris mit René Levi u. Beusch/Casani
1994     – "Encore", Galaria Fravi, Domat Ems
         – "Orte", Galerie Graf und Schelble, Basel
1996     – "A corpo a corpo", Galerie Graf und Schelble, Basel, (Katalog)
1997     – "Kunst", Klibühni Chur, mit Corsin Fontana
1998     – "Sauve qui peut - la vie", Galerie Plazzet, Samedan, mit Thomas (           Zindel
         – "Passion", Galerie Graf und Schelble, Basel
1999     –  Espace culturell, Assens, VD, mit Pascal Danz
         –  Galerie Stephan Witschi, Zürich
2000     –  Galerie im Amsthimmel, Baden, mit Maia Aeschbach 
         –  Bad Homburg, D, "Artlantis", mit Zindel, Signorell, Bundi
2001     –  Galerie "sans titre", Orbe, mit Maia Aeschbach und Jaques Roman
2002     –  "Vue de femme", Theater Chur
         –  Kulturzentrum Nairs, Scuol, mit Gabi Fuhrimann
2005  ­   –  "Mezza stagione", Galerie Graf und Schelble, Basel
2006     –  “Une femme est une femme, nach J.L.G”, Galerie Fravi, Domat Ems
2007     –   Galerie Tuchamid, Klosters, mit Spescha, Melcher, Zindel
2008     –   PGI, Poschiavo mit Paolo Pola und Gieri Schmed, (Publikation)
         -   Galerie Schneider, Bonn mit Oliver Krähenbühl
2010     -   Zillis, 555 val schons, tgea da schons, ArnoHassler,Hannes Vogel

2015     -  Galerie Fravi, Domat Ems, mit Reto Cavigelli

Beteiligung an Gruppenausstellungen: (Auswahl)

seit 85    regelmässig:Jahresausstellung der Bündner KünstlerInnen, Kunstmuseum (          Chur
1992     – Ausstellung zum "Kiefer-Hablützel Stipendium", Maison de Congrès, (          Montreux
1993     – Ausstellung zum "Eidgenössischen Kunststipendium“,  Basel
1995     – "Malerinnen, Musen, Modelle", Bündner Kunstmuseum, Chur, (          Publikation)
1996     – Grafikausstellung, Pro Helvetia, Minsk, (Katalog)
1996     – "Übergänge", Bündner Kunstmuseum, Chur, (Publikation)
2000     – "Neue Kunst in alten Gemäuern",  Galerie Studio 10, Chur
         – "ÜberSicht", Galerie Luciano Fasciati, Chur
2002     - “Höhenrausch und Fernsicht”, Kunstraum  Engländerbau, Vaduz (           Katalog)
2003     – "Malerei", Galerie Luciano Fasciati, Chur
2004     – "Weisse Wunderware Schnee", Bündner Kunstmuseum, Chur,   

2004     -  Zeichnungen”,Zentrum für Gegenwartskunst Nairs, Scuol
2006      – “priceless painting”, Galerie Schneider, Bonn
2007     – „Fleischeslust“, Bündner Kunstmuseum, (Publikation))
2011     –  Platznot–Platzwechsel, Bündner Kunstmuseum Chur, (Publikation)

2012     -  Galerie Tuchamid, Klosters,  Originalwerke


Kunst am Bau:

Evangelische Mittelschule Schiers, Mensa

Mehrzweckgebäude "Lust",  Maienfeld

Kantonalbank Maienfeld, Schalterhalle

Evangelisches Altersheim Chur, Aufenthaltsräume

Migrosrestaurant  Kasernenstrasse, Chur

 

NP:  (Auswahl)

(Bündner Zeitung, BZ heute: Südostschweiz, SO)
(Graubündner Tagblatt, BT)


Um den Menschen, Andrea Meuli, Bündner Zeitung, 14. Januar 1987

Körper und Räume, Lutz Windhöfel, BZ, 24.3.1990

Frauenkunst ist keine Ghettokunst,Portrait Zeichnerin M.Dolf, G.Brönimann BT.7.3.91

Auszug der Künstler aus Rätien, Dolf über den Kanton GR,Solothurner Zeitung, 12.1.91

Zeichenblicke, Lutz Windhöfel, BZ, 3. Juni 1992

- Menga Dolf zeigt „Nachbilder“ im Kunsthaus, BT, 20.5.92

Zwei Bündner Künstler in Basler Galerien, Gisela Kuoni, BZ. 20.4.96

Klein Eyolf verschmilzt Theater und Malerei, BZ, Oliver Berger, 17.4.97

- Menga Dolf und Thomas Zindel in der Galerie Plazzet, P.Masüger, BZ 5.8.98

Je vois loin des yeux, le passe-muraille, No 51, Décembre 2001

Une symbiose sensible, 24 heure, 6.12.2001

Die Kunst auf dem hohen Ross, Oliver Berger, SO, 17.12.2002

- Alle Jahre wieder eine offene Ateliertüre, BT Raffael Camenisch 22.12.03

- Verwehungen, Menga Dolf bei Graf%Schelble, baz, 24. Nov. 2005

- Wir hatten Zeit damals zu reifen, SO, Carsten Michels, 12.10.2008

- Inaugurata la mostra  „l’arte unisce“, Il Grigione Italiano, 31.7.2008

 
Publikationen:

– Mintga gi, eine Serie Gouachen zu Ikarus, Bischofberger, Chur. 1988

– ISCHI, eine Zeichnungsserie "Winterlied", Trun, 1990

– Ausgewählte Originalgrafik, Ausstellungskatalog, Galerie Pavillon Werd, Zürich1994,

– A corpo a corpo, Ölbilder und Zeichnungen, Graf & Schelble Edition 1996

– Bündner Jahrbuch 2000, Text; Markus Rischgasser, Lyrik; Fabiola Carigiet 
  
– Meine Geige, Tumasch Dolf, Pano Verlag, Zürich 2004

– Bist du Elias, so bin ich Isebel!, Lukas Spinner, TVZ, Zürich 2005

– Je vois loin des yeux , Text Jacques Roman, Edition Labor et Fides, Genf, 2005

     
–  Fleischeslust – oder die Lust an der Darstellung des Fleischlichen, Texte:

   Beat Stutzer und Kathleen Bühler, Verlag Scheidegger & Spiess Zürich 2007

 – L’arte unisce, Text: Gisela Kuoni, Sezione Valposchiavo, PGI, 2008